Knüllst Du noch oder legst Du schon?


Sieht Ihr Papierkorb auch so aus? (Quelle: pixabay.com)
Sieht Ihr Papierkorb auch so aus? (Quelle: pixabay.com)

Bei der Beschäftigung mit der Vereinfachung von Büro Organisation setzt man sich zwangsläufig auch mit dem Thema „Wegschmeißen“ auseinander. Zu aller erst geht es hier natürlich ums Ausmisten, um die Entscheidung „Brauchen wir das noch oder kann das weg“? Unser tägliches „Wegschmeißen“ befasst sich aber neben dem großen Ganzen auch im Kleinen mit Zetteln, Briefen, Notizen, für die wir ebenfalls entscheiden müssen: aufheben oder weg damit?

 

Zerknüllt und weg...

 

Bisher habe ich für „weg damit“ einen ganz normalen Papierkorb aus Plastik genutzt. Er ist rot und steht immer am gleichen Platz.  Zu vernichtendes Papier wurde zerknüllt, zerrissen oder einfach in den Papierkorb gelegt.

 

Einmal im halben Jahr passiert es mir dann: Ich suche dringend einen Zettel, auf dem ich eine Telefonnummer notiert hatte, die auf einmal immens wichtig ist, oder ich suche eine handschriftliche Kalkulation für einen Artikel, der nun doch verkauft werden soll, oder, oder, oder….Informationen, die gestern noch unwichtig waren, werden auf einmal aktuell und sind dann oft super eilig zu beschaffen.

 

Meist sind es aber genau die kleinen, zerknüllten oder zerrissenen Zettel, auf denen die wichtigsten Informationen notiert waren und die man, im Glauben man bräuchte sie nicht mehr, weggeschmissen hat. Dann fängt man im Papierkorb an zu suchen - klar. Schlimm, wenn der Papierkorb von der Putzfrau am Vorabend bereits in eine Abfalltonne oder einen großen Papiersack um geleert wurde…

 

Sollte Ihnen dieses Malheur passieren, dass Sie einen Zettel im Papierkorb suchen müssen, ärgern Sie sich bestimmt darüber, dass  sich auch zerknüllte Zettel im Papierkorb befinden. Denn Sie müssen nun jeden zerknüllten Zettel auseinander falten, lesen und wieder wegschmeißen. Mich brachte diese Sucherei jedes Mal (zwei Mal im Jahr reicht mir hier völlig) zur Weißglut!

 

Knüllst Du noch?

 

Knüllen Sie nie mehr! Dies hat zum einen zeitliche Vorteile+:

 

 

Zerknüllen

Weglegen

Wegschmeißen

4,2 sec.

2,6 sec.

Heraussuchen und lesen

7,6 sec.

3,6 sec.


Sie benötigen die Hälfte der Zeit, sowohl für das Weglegen wie auch das wieder herausnehmen.

 

Muss der Papierabfall in den PapierKORB?

 

In seinem Buch „Für immer aufgeräumt“ (Kurz, Jürgen, Gabal Verlag GmbH, 2007) schlägt Jürgen Kurz vor, statt eines Papierkorbs eine Kiste zu nutzen, in der man seinen Papierabfall einfach hineinlegt und diesen so auch zeitlich sortiert wiederfinden kann. Die Papiere liegen in einer passenden Klapp Box oder einem Karton aufeinander, in einem Papierkorb ist alles wild durcheinander. Selbstverständlich sollte die Box oder der Karton entsprechend groß genug sein, um  Papier liegend aufzunehmen.

 

Geben Sie Ihrer Putzfrau (oder sich selbst) die Anweisung, die Box oder den Kasten nur auszuleeren, wenn er voll ist. So finden Sie auch Zettel oder Unterlagen wieder, die schon etwas älter sind und eventuell auf Ihrem Schreibtisch oder Ihrer Wiedervorlage gelandet wären - denn: Man könnte es ja nochmal brauchen. Das macht es einfacher sich von Zetteln und Notizen zu trennen und den Schreibtisch sauber zu halten.

 

Easy to find

 

Anstatt einer Zettelwirtschaft nutze ich persönlich für meine Notizen ein Tageskalenderbuch oder einen DIN A4 Block, auf dem ich meine Notizen, sobald sie erledigt sind, durchstreiche und - falls ich etwas nachschlagen muss - griffbereit habe. Es kommt im Arbeitsalltag häufig vor, dass man „kurz etwas notieren“ muss - ein Anruf vom Chef, ein Kunde, der weitere Informationen benötigt, oder eine  Gesprächsnotiz.

 

Wie sagte mir eine Kollegin, als ich vor über 20 Jahren ins Arbeitsleben startete: „Wer schreibt, der bleibt“. Und wenn Sie auf Ihre Notizen zügig zugreifen können - umso besser!

 

Probieren Sie es aus!

__________________________________________________________________________________

 

+die Zeitangaben beruhen auf eigenen Messungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Astrid Radtke (Mittwoch, 11 Mai 2016 12:57)

    Es kommt auch noch ein umwelttechnischer Aspekt dazu. Sortenreines und nicht geknülltes Papier lässt sich auf unterschiedliche Weise recyceln und trägt so zum Ressourcenschutz bei.

    http://www.buerodienste-in.de/2016/01/nachhaltigkeit-im-buero-durch-recyceln-und-reparieren/

  • #2

    Daniele Sinner (Sonntag, 05 Februar 2017 00:28)


    Hello mates, how is the whole thing, and what you would like to say about this paragraph, in my view its in fact amazing for me.